Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Herzlich willkommen im Heckflossen-Forum! Hier geht es um die Mercedes Limousinen der Baumuster W110/111/112 aus den Jahren 1959 - 1968. Um die Beiträge nach bestimmten Themen zu durchsuchen, nutzt bitte die SUCHFUNKTION .
Für Inserate gibt es den kostenlosen Kleinanzeigenmarkt

THEMA: Benzineinspritzpumpe 280 SL BJ 1970

Benzineinspritzpumpe 280 SL BJ 1970 2 Wochen 2 Tage her #120628

  • Moritz Benz
  • Moritz Benzs Avatar Autor
  • Offline
  • Beiträge: 3
  • Dank erhalten: 0
Hallo, ich habe mir zum 40. Geburtstag einen wunderschönen Mercedes 280 Automatik geschenkt und er ist zwar Rostfrei aber der Motor war leider eine Baustelle.
Er lief zwar in Ordnung aber beim zerlegen war eine Kurbelwellenschaden sichtbar also haben wir meine Kurbelwelle teuer beim Spezialisten grade Laser und fräsen lassen usw… mein Mechaniker hat mir also den Motor meines 280 SL BJ 1970 zerlegen müssen weil wir alles genau instandsetzen wollten! Nun stand er 2 Jahre offen herum weil ich dazwischen immer wieder mal Geld ansparen musste aber das war auch mit meinem befreundeten Mechaniker so ausgemacht das ich es langsam zahlen darf! Plötzlich funktioniert die Benzineinspritzpumpe nach Zusammenbau nicht mehr die vorher wunderbar lief. Er sprang zwar früher manchmal nicht ganz optimal an aber wenn der Motor mal Angesprungen war lief er super.
Mein Mechaniker ist ein absoluter reiner Olstimerspezialist und sagte ja das passiert wenn sie längere Zeit offen liegt und dann kann sie oxidieren!
Er hat noch für 2-3 Wochen versucht mit einem Reiniger und einer Pumpe dreck zu lösen aber das Ding ist nun nach 2 Jahren fast komplett zu und es funktioniert nicht den Motor zu starten.
Nun denke ich mir, dass es eigentlich ein Fehler ist wenn man so ein Bauteil nicht in einer Lösung lagert damit sie nicht oxidieren kann. Sollte das mein Mechaniker wissen und hat er eine Mitschuld oder nicht? Ich mag der Kerl voll und es ist eigentlich auch ein Freund aber ich fühle mich in dem Punkt einfach schlecht betreut!!?
Ich will nur wissen ob er als Oldtimermechaniker sich nicht ev genauer informieren sollte oder wie klar oder normal es ist solche Bauteile flüssig zu lagern? Also die Frage ist ob man solche Pumpen generell flüssig lagern sollte oder ob das sehr speziell nur bei der so ist?! Und ob es nicht zu seinem Job gehört sich genau zu Informieren was man beachten muss wenn man so einen Motor zerlegt!?
Ich bin sehr verzweifelt weil jetzt will er Geld für das nicht funktionierende zusammenbauen des Motors und ich muss 3000€ für eine neue zahlen und ich kann mir das langsam alles nicht mehr mehr leisten.

Lg und danke für eure Hilfe Moritz
Letzte Änderung: von Moritz Benz. Begründung: Bessere Darstellung

Benzineinspritzpumpe 280 SL BJ 1970 2 Wochen 2 Tage her #120629

  • schreyhalz
  • schreyhalzs Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 273
  • Dank erhalten: 64
Moin Moin !
Zunächst: Was kann der Mechaniker dafür, wenn du die Arbeiten hinauszögerst? (Warum, spielt hier keine Rolle)
Dann: Was funktioniert nicht? Die Einspritzpumpe oder die Förderpumpe? Letztere mögen absolut keine Stillstandszeiten, gehen aber auch sonst gerne kaputt oder werden undicht. Das Gute daran ist aber, dass man diese bei diesem Motor noch gegen irgendeine andere Billigpumpe tauschen kann, wenn man keinen Wert auf Originalität auch unter dem Fzgboden legt.

ch kann mir das langsam alles nicht mehr mehr leisten.

Dann ist das Fzg für dich nicht das Richtige, die SL werden völlig überteuert gehandelt und das trifft auf deren spezielle ET erst recht zu. Die Zeiten , in denen man für 2 Kästen Bier noch eine entsprechende Limo als ET Spender bekam, sind auch lange vorbei, mittlerweile sind auch die austauschbaren Technikteile in hohe Preisregionen abgedriftet.

Mfg Volker

Benzineinspritzpumpe 280 SL BJ 1970 2 Wochen 2 Tage her #120630

  • Moritz Benz
  • Moritz Benzs Avatar Autor
  • Offline
  • Beiträge: 3
  • Dank erhalten: 0
Danke.
Ich hatte ohnehin geschrieben, dass mein Mechaniker wusste, dass es dauern wird. So war es mit ihm abgemacht.
Es handelt sich um die Bosch Benzineinspritzpumpe!
Der Wagen ist mein absoluter Traumwagen und ich erfülle mir diesen Traum! Langsam halt! ;)

Benzineinspritzpumpe 280 SL BJ 1970 2 Wochen 2 Tage her #120631

  • Moritz Benz
  • Moritz Benzs Avatar Autor
  • Offline
  • Beiträge: 3
  • Dank erhalten: 0

schreyhalz schrieb: Was kann der Mechaniker dafür, wenn du die Arbeiten hinauszögerst? (Warum, spielt hier keine Rolle)/quote]

Natürlich spielt es eine Rolle und mindestens ein halbes Jahr davon ist auch er krankheitsbedingt ausgefallen.

Benzineinspritzpumpe 280 SL BJ 1970 2 Wochen 1 Tag her #120632

  • schreyhalz
  • schreyhalzs Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 273
  • Dank erhalten: 64
Moin Moin !
Ehrlich gesagt verstehe ich nicht, was du überhaupt willst. Ein Fzg besitzen, was du dir nicht leisten kannst, bzw. nur auf Kosten anderer?
Es gibt doch immer 3 Möglichkeiten:
1. Man kauft für Unsummen ein fertig restauriertes Fzg (und steckt dann trotzdem nochmal möglicherweise Unsummen rein)
oder kauft ein Fzg in anderem Zustand, geht zu einem Oldtimerbetrieb mit entsprechenden Referenzen und lässt es dort für Unsummen restaurieren.


2. Man macht alles selber und kommt dann relativ günstig weg und hat vor allem die Gewissheit, dass alle Arbeiten, die einem sinnvoll erscheinen , auch ordentlich durchgeführt sind. So habe ich das immer gemacht und mit extrem geringen Geldeinsatz immer Fzge geschaffen, die mit Sicherheit nicht in vielen Punkten optisch überzeugten, aber wundersamerweise oft genug Fzge abgeschleppt haben , die für teuer Geld von professionellen Oldtimerwerkstätten "restauriert" wurden.
Das ist nun mal so, der Kunde ist nicht dabei und oft auch ahnungslos, da wird vor allem auf Optik Wert gelegt , aber nicht auf langfristige Haltbarkeit und technische Perfektion.
3. Man macht selber , was man kann und hat dabei die Anleitung von Bekannten und Freunden, die Dinge machen, zu denen man selber nicht in der Lage ist. Auch so kann man möglicherweise zu einem guten Fzg kommen , ohne dafür das mehrfache des Wertes auszugeben.
So wie 3. schätze ich die Lage bei dir ein, jetzt laufen die Kosten über deine ( vermutlich von vornherein falsche) Planung hinaus, und du suchst einen Schuldigen. Vielleicht trägt dein Mechaniker tatsächlich etwas ( !! ) Mitschuld , weil er deine Möglichkeiten überschätzt hat, aber was spielt das denn für eine Rolle? Willst du ihn jetzt erpressen oder sonst einen Streit anfangen? Was würde das denn bringen?

Möglicherweise lässt sich die Pumpe bei einem Boschdienst instandsetzen.
MfG Volke

Benzineinspritzpumpe 280 SL BJ 1970 5 Tage 9 Stunden her #120633

  • heinz1949
  • heinz1949s Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 25
  • Dank erhalten: 1
Mein Gott, wie naiv bist Du eigentlich? Ein 280 SL ist ein Luxus - Oldtimer. Unter
50000,- gibt es nichts gescheites! Und nun zu der Bosch Einspritzpumpe. Diese Instand zu
setzen kann nicht einmal der Boschdienst. Ich empfehle Dr. Frische, Kostet rd 3000,- Euro
Besser oder billiger geht nicht .. Alles Gute , Heinz
Moderatoren: HanuDan
Ladezeit der Seite: 0.364 Sekunden