Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Willkommen im Forum für die Mercedes-Baureihen 108-109-111-112-113. Um die Beiträge nach bestimmten Themen zu durchsuchen, nutzt bitte die SUCHFUNKTION .
Für Inserate gibt es den kostenlosen Kleinanzeigenmarkt

THEMA: Verteilerproblem im M130 - wir sind ratlos!

Verteilerproblem im M130 - wir sind ratlos! 1 Jahr 6 Monate her #119534

  • Robert_D
  • Robert_Ds Avatar Autor
  • Offline
  • Beiträge: 2280
  • Dank erhalten: 10

hoffy schrieb: meine Vermutung: gut Möglich das die Scheibe fehlt und das dadurch die Welle nicht in ihrer optimalen Lage liegt. Teilenummer der Scheibe A1800520153 (auch gut Möglich das die bei den Bestellsatz nicht bei ist)
Scheibe A1809900140 ist 2,5mm breit; A1809900640 ist 3,0mm breit......Teile mit N-Nummern sind Normteile, also einfache Schrauben. Lager A1270520006: Innendurchmesser 20mm und Breite 25mm(Passungen) A1100520006 ist das gleiche Teil, gilt auch für das Kettenrad mit den beiden Nummern.


Hallo Hoffy,

also die Scheibe hat definitiv nicht gefehlt - aber natürlich ist nicht wirklich sicher, daß es auch die RICHTIGE Scheibe war - steht ja keine Nummer drauf ... Und daß so eine Scheibe tatsächlich mal mit einer anderen verwechselt werden könnte, will ich definitiv nicht ausschließen.

Bestellt habe ich bereits diese Teile (Zuordnungsnummern lt.Bildtafel von mb-teilekatalog.info):

15 ZWISCHENWELLE A1800500506
17 ZWISCHENRAD A1140520002
18 SCHEIBENFEDER N006888003000
25 LAGER A1100520006
27 SECHSKANTSCHRAUBE N304017006018
28 FEDERRING N912004006102

Nur das Teil
30 SCHEIBE A1809900140
ist eben nicht mehr lieferbar.

An einen Bestellsatz wage ich übrigens nicht einmal zu denken: Zwischenradwelle u. Schraubenrad hab ich bei einem eBay-Händler gefunden, der scheinbar Altlagerbestände der Bundeswehr verhökert, das Zwischenrad selbst stammt aus dem eBay-Shop von Kienle, und Scheibenfeder, Lager, Schraube und Federring habe ich beim VdH bestellt.
(Hätte ich zwar soweit auch alles noch beim Daimler bestellen können, hätte dafür aber dann auch mal eben knapp 650 Euronen aus der Tasche locken müssen ...)

Du schreibst jetzt etwas von
A1800520153
A1809900140 ist 2,5mm breit;
A1809900640 ist 3,0mm breit

Wo hast du denn die erste dieser Teilenummern her? Die ist mir bislang noch nirgendwo begegnet, weder im alten noch im neuen Teilekatalog.
Und dann stellt sich ja auch noch die Frage, was mit den zwei weiteren Nummern ist - stehen die so im Katalog, weil ich mir selbst aussuchen soll welche ich davon haben möchte ...???
Es würde ja sogar Sinn ergeben, wenn es hier unterschiedliche Stärken der Scheiben geben würde (bei der Scheibe an der Nockenwelle gibt es ja sogar fünf verschiedene Stärken im Teilekatalog), aber dann sollte das doch auch irgendwie irgendwo dokumentiert sein?!?

Ich glaube tatsächlich, das ist jetzt der mögliche Knackpunkt: wenn die Scheibe zu dünn sein sollte, reicht die Zwischenwelle nicht weit genug nach hinten - würde also genau zu unserem Problem passen.
Leider ist aber auch keine der drei Scheiben mehr lieferbar.
Hast du vielleicht die genauen Abmessungen der drei Scheiben zur Hand; mit Dicke, Innen- und Außendurchmesser?

Vielleicht ist doch noch nicht alles verloren ...

Vielen Dank schon jetzt!
Und schönen Gruß nach Berlin,
Robert
Wer ist eigentlich 'General Failure', und warum liest er meine Festplatte?

Verteilerproblem im M130 - wir sind ratlos! 1 Jahr 6 Monate her #119535

  • hoffy
  • hoffys Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 2805
  • Dank erhalten: 26
Hi Robert, die 15 ZWISCHENWELLE A1800500506 : ist eine Welle beidseitig mit Zapfen und in der Mitte eine Schrägverzahnung, von Motorseite her soll eine 4,5mm Scheibe drauf sein (diese sollte auch auf der neuen mit drauf sein, da die Teilenummer ein Zusammenbauteil ist, also kein Einzelteil).
Ist diese Scheibe auf deiner alten Welle drauf ?

30 SCHEIBE A1809900140
A1809900140 ist 2,5mm breit;
A1809900640 ist 3,0mm breit
Wo diese Scheiben hinkommen, kann ich nicht erkennen.....sind scheinbar Abstandsscheiben für das Zwischenrad.
A1809900140 einen Aussen Ø von 22 h11 und Innen Ø 6,5H13 und eine Breite von 2,5h9
A1809900640 einen Aussen Ø von 22 ±0,1 und Innen Ø 8,1 +0,1 und eine Breite von 3,0 ±0,05
Denke mir, wenn du die dringenst brauchst, kann dir mit den Abmaßen jede Dreherbude die für schmales fertigen.
*Gruß Hoffy !!!

Verteilerproblem im M130 - wir sind ratlos! 1 Jahr 5 Monate her #119544

  • hoffy
  • hoffys Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 2805
  • Dank erhalten: 26
Hi Robert, wie weit seid ihr gekommen, gibs was neues ?
*Gruß Hoffy !!!

Verteilerproblem im M130 - wir sind ratlos! 1 Jahr 5 Monate her #119545

  • Robert_D
  • Robert_Ds Avatar Autor
  • Offline
  • Beiträge: 2280
  • Dank erhalten: 10
Hallo Hoffy,
ich habe diese Woche alle Teile die ich noch bestellen konnte bekommen. Gemacht haben wir bislang noch nichts weiter, Manfred (mein Schrauber) steht die ganze Zeit bis Oberkante Unterlippe in Arbeit, und unser Ford brauchte auch gerade noch ein bißchen Werkstattzeit, mit dem wollen wir nämlich nächsten Dienstag nach Schweden.

Aber auf deine Frage, ob die Scheibe bei dem Satz Zwischenwelle/Verteilerwelle dabei gewesen wäre, kann ich nun mit einem klaren NEIN beantworten: es waren tatsächlich nur die zwei Wellen drin und sonst nichts.

Bezüglich der zwei verschiedenen Schrauben, Federringe und Scheiben laut Teilekatalog bin ich mittlerweile weitergekommen; offenbar hatten Manfred und ich in dieser Hinsicht irgendwie aneinander vorbeigeredet. Als ich ihm aber die beiden fraglichen Schraubensätze auf der neuen Bildtafel gezeigt hatte, konnte er mir sofort erklären, was davon wohin gehört - und daß tatsächlich auch beide gleichzeitig hineingehören.
Ich habe leider zu der Zeit nicht in den Motor hineingucken können, deshalb habe ich derzeit keine wirkliche bildhafte Vorstellung, wie das in Realität aussieht.
Er erklärte es aber so:
20 SCHRAUBE N000933008152 ers.d. N 304017 008027
21 FEDERRING N912004008101
23 SCHEIBE A1809900640
Auf die Zwischenwelle mitsamt der Scheibenfeder (deinem "Nutenstein") kommt das Bronzelager, dann das Zwischenrad, und das alles wird dann von der Kettenradseite aus mit der Schraube (20), dem Federring (21) und der Scheibe (23) festgezogen.
Soweit war ich ja auch bei ihm, das hatte ich genauso auf dem Schirm.

Allerdings erklärte er mir dann, daß die
27 SCHRAUBE N000933006103 ers.d. N 304017 006018
28 FEDERRING N912004006102
30 SCHEIBE A1809900140
NEBEN der Welle ins Motorgehäuse geschraubt werden, und zwar so daß die Scheibe (30) von außen in eine Aussparung in dem Bronzelager hineinragt um dieses an seinem Platz festzuhalten.
Das Konzept kann ich zwar nachvollziehen, aber eine tatsächliche Einbaulage kann ich mir ohne sie an Ort und Stelle zu sehen nicht wirklich vorstellen.

Was für mich aber immer noch ein Rätsel bleibt, ist deine "Scheibe A1800520153":
tatsächlich würde eine Abstandsscheibe zwischen dem Bronzelager und der Welle ja Sinn ergeben (so käme dann das Schneckenrad der Welle weiter nach hinten), aber weder die alte, noch die neue Bildtafel sieht deine Scheibe A1800520153 irgendwo vor. Außerdem erscheint es mir ein bißchen seltsam, eine solche Scheibe einfach nur lose auf eine schnell drehende Welle zu stecken. Ich hätte da die Befürchtung, daß sie dann zwischen der drehenden Welle und dem stillstehenden Bronzelager möglicherweise zügig "abgearbeitet" werden könnte.

Wo hast du diese Teilenummer denn her, und gibt es da irgendwelche Zeichnungen, wo genau die hingehören soll?

Schöne Grüße in die Hauptstadt,
Robert
Wer ist eigentlich 'General Failure', und warum liest er meine Festplatte?

Verteilerproblem im M130 - wir sind ratlos! 1 Jahr 5 Monate her #119546

  • hoffy
  • hoffys Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 2805
  • Dank erhalten: 26
Hi Robert, die Scheibe nennt sich "Anlaufring" und ist gehärtetes Material und im Innendurchmesser eine Passung Ø 21H7 und eine Breite von 4,50 -0,03 mm plus 1mm Fase bzw. Kantenbruch, also kann die sich auf der Welle nicht drehen. Du kannst die auf deiner Skizze doch erkennen und irgendwo im WHB glaube ich auch als Foto gesehen zu haben. Zur Teilenummer.....aus ein Sammelsurium mit Teilenummern und da ist die Welle als ZB Teil beschrieben, bedeutet Zusammenbauteil aus mehren Teilen.
Und wenn ich dich richtig verstanden habe ist diese Scheibe auch auf deiner alten Welle mit drauf.
*Gruß Hoffy !!!

Verteilerproblem im M130 - wir sind ratlos! 1 Jahr 5 Monate her #119555

  • Robert_D
  • Robert_Ds Avatar Autor
  • Offline
  • Beiträge: 2280
  • Dank erhalten: 10
Hallo Hoffy,
ich war heute wieder drüben beim Wagen, habe all die schönen Neuteile hingebracht und mir die alte und die neue Welle nochmal angeguckt.
Jetzt erst weiß ich wirklich, was du mit dieser Scheibe meinst - die hatte ich so nicht auf dem Schirm gehabt weil sie ein fester Bestandteil der Welle ist: die ist nicht lose und austauschbar, sondern sitzt ebenso fest auf der Welle wie die Schnecke auch. Da hatte ich dich mißverstanden - ich dachte du meintest eine lose Scheibe, die man beim Zusammenbau noch mit draufstecken müßte ...

Also die Antwort ist JA, die Scheibe war sowohl auf der alten, als auch auf der neuen Welle mit drauf.

Jetzt bin ich selbst ab übermorgen erst einmal für zwei Wochen im Urlaub, aber Manfred wird sich zwischendurch vielleicht mal hier melden wenn er ans neuerliche Zusammenstecken geht.

Erst mal wieder vielen Dank für die Mithilfe, und bis demnächst dann wieder! Ich bin dann mal in Schweden ... :-D

Schönen Gruß,
Robert
Wer ist eigentlich 'General Failure', und warum liest er meine Festplatte?
Moderatoren: Robert_D
Ladezeit der Seite: 0.734 Sekunden